Sie sind hier:

Lust auf Kino?

Kostenloses Angebot für GEW-Mitglieder!

Seit November 2014 bietet die GEW Bayern ihren Mitgliedern in Sonntags-Matineen kostenlose Film-Vorführungen in ausgewählten Münchner Kinos an. Die Filme werden vor dem offiziellen Kinostart gezeigt, eignen sich in der Regel für den Einsatz in der Schule und richten sich daher gezielt an Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen oder Erzieher*innen. Zu einigen Filmen werden Text- und Bildmaterialien, Pressehefte, Unterrichtsblätter oder anderes Unterrichtsmaterial angeboten.

Laufende Angebote

16.07.2017 | EIN SACK VOLL MURMELN

04.05.2017

Verfilmung des gleichnamigen internationalen Bestsellers. GEW-screening: Sonntag, 16. Juli, 11 Uhr, München, City 2

Weiterlesen
Interesse an GEW-Film-Veranstaltungen vor Ort?

Kreis- und Bezirksverbände, die ebenfalls Interesse daran haben, vor Ort Veranstaltungen mit Spielfilmen und Dokumentarfilmen anzubieten, werden bei der Vorbereitung gerne unterstützt: Bernhard Baudler, als hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär zuständig bei der GEW Bayern für den Bereich Schule, steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Er beantwortet gerne bereits im Vorfeld Fragen z. B. zur Filmauswahl, zur Beschaffung von DVDs und Vorführrechten sowie zu den Kosten. Kontakt: bernhard.baudler(at)gew-bayern(dot)de, Tel.: 089 / 54 40 81 – 21 oder Fax: 089 / 5389487.

Wie kommt man an die GEW-Kino-Karte?
  • Der Eintritt ist für GEW-Mitglieder und eine weitere Begleitperson frei. Die Begleitperson muss nicht GEW-Mitglied sein.
  • Der kostenlose Kinobesuch setzt die Aufnahme in eine Gästeliste voraus.
  • Um eine Kartenreservierung bzw. Eintragung in die Gästeliste zu erhalten, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 11.00 Uhr am Donnerstag(!) vor der Sonntagsmatinee per E-Mail an info@gew-bayern.de.
  • Das Angebot richtet sich ausschließlich an GEW-Mitglieder. Jedes GEW-Mitglied kann eine weitere Person mitbringen, sich also 2 Karten (nicht mehr!) reservieren lassen.
  • Im Kino liegt eine Gästeliste aus. Diejenigen, die auf der Gästeliste stehen, müssen keinen GEW-Ausweis vorzeigen.
  • Alle Nachzügler*innen, also diejenigen, die sich nicht rechtzeitig angemeldet haben, MÜSSEN an der Kinokasse den GEW-Ausweis vorzeigen. Auch für sie gilt, dass sie eine Begleitperson mitbringen können. Eine Garantie für freie Plätze gibt es für Nachzügler*innen oder spontan Entschlossene natürlich nicht.
  • Eine Reservierungsbestätigung wird von unserer Seite nicht extra verschickt. Jedoch eine Erinnerungs-Email an alle, die auf der Gästeliste stehen.
  • Die Finanzierung der Previews ist unabhängig von Mitgliedsbeiträgen.