GEW Bayern
Du bist hier:

Tarifpolitik am Beispiel der letzten Länderrunde 2021

Veranstaltung mit Anton Salzbrunn

Tarifpolitik am Beispiel der Länderrunde 2021_Was geht das Betriebs- und Personalräte an?

Das Tarifergebnis vom November hat widersprüchliche Diskussion innerhalb der GEW aber auch in den anderen Öffentlichen-Dienst-Gewerkschaften (verdi, GdP, IG BAU) hervorgerufenen. Wie sehen nun die Details aus? Sind es nur 2,8 % Erhöhung? Was heißt einmalige Coronaprämie? Wäre mehr drin gewesen? Wie ist der Ablauf von der Forderung bis zum Abschluss? Welche Tarifverträge gibt es im Organisationsbereich der GEW? Was ist unter Haustarifverträgen zu verstehen? Was bedeutet „an TVöD oder TVL angelehnt“? Was ist unter Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen zu verstehen? Welche Rolle spielen hier Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräte?

Darüber informiert der Kreisverband der GEW in der Nordoberpfalz.

Als Referenten hat der Kreisverband Anton Salzbrunn gewonnen. Er ist im GEW-Landesvorstand für Tarifpolitik zuständig und dadurch Mitglied der Bundestarifkommission Länder (TV-L), Bund/Kommunen (TVöD). Er hat selbst bereits an Tarifverhandlungen teilgenommen. Als ehemaliger Betriebsrat und Betriebsratstrainer kennt er aber auch die Aufgaben, Mitbestimmungsmöglichkeiten von Betriebsräten und deren Grenzen.

Die Veranstaltung findet online per Videokonferenz statt. Die Einwahldaten werden nach Anmeldung zugesendet.

Anmeldungen bitte an raul.vitzthum(at)gew(dot)bayern .Die Einwahldaten werden dann persönlich zugeschickt.

Termin
08.02.2022, 19:00 - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort
online

Kalendereintrag herunterladen (ICS)