GEW Bayern
Sie sind hier:

Mehr als 7000 Streikende in München am Marienplatz

München: Bei sonnigem Wetter und guter Laune trafen sich die GEW-Mitglieder zum Eintragen in die Streiklisten im EineWeltHaus, ganz in der Nähe des Münchner Gewerkschaftshauses.

10.04.2018 - Hahn

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Anton Salzbrunn, ging Daniel Merbitz, Leiter des Bereichs Tarif- und Beamtenpolitik beim Hauptvorstand der GEW, mit klaren Worten auf die Forderungen der Gewerkschaften ein  und erreichte die Aufmerksamkeit der Streikenden.

Ein beeindruckender Demozug setzte sich vor dem DGB-Haus in Gang und zog durch die Innenstadt bis zur Kundgebung am Marienplatz, auf dem sich mehr als 7000 Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst versammelten und ihren Protest lautstark und in einem farbenfrohen Bild äußerten.

Streikende Eltern wurden von ihren Kindern unterstützt. Die Stimmung unter den GEW-Mitgliedern war gut. Auch angestellte Lehrerinnen und Lehrer traten für ihre Forderung nach einer Eingruppierung der kommunalen Lehrkräfte ein. An Kreativität bei Schildern und Transparenten fehlte es nicht. Sogar der Rathausturm wurde erklommen und erhielt kurzzeitig ein GEW-Fähnchen.

Fotos: Hahn/Just/Merbitz/Sachs/Buchberger

Zurück