Zum Inhalt springen

Drei Tage Bildungscamp in München gestartet

Endlich gute Bildung für Alle!

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern (GEW) suchte zum Auftakt ihres dreitägigen Bildungscamps in München das Gespräch mit den Bildungspolitiker*innen der demokratischen Parteien aus dem Landtag und Bundestag. Die GEW fordert bessere Arbeitsbedingungen, Entlastungsmöglichkeiten und eine gerechte Bezahlung für Lehrkräfte.

Bildungscamp der GEW Bayern am 13. 7. 2022: Diskussion mit Bildungspolitiker*innen, v.l.n.r.: A. Schwamberger, M. Borgendale (GEW), M. Hartl (GEW), N. Gohlke, M. Wild, M. Fischbach

Die GEW mahnt eine gute Bildung für alle an. Auf dem Bildungscamp der GEW Bayern diskutierte die GEW am Mittwochabend in München mit bildungspolitischen Sprecher*innen der Fraktionen von Landtag und Bundestag die Bildungsmisere in Bayern. Die CSU-Fraktion sagte 24 Stunden vor Beginn des Bildungscamps ab. Auf einer von Monika Hartl moderierten Politiker*innenrunde ging es um den Fachkräftemangel im Bildungssystem. Martina Borgendale (Vorsitzende der GEW Bayern), Anna Schwamberger MdL (Bündnis 90/Die Grünen), Margit Wild MdL (SPD), Nicole Gohlke MdB (Die Linke) sowie Matthias Fischbach MdL (FDP) stellten sich den drängenden Fragen.

 

Alle versammelten Oppositionsparteien waren sich einig: A 13 als Einstiegsbesoldung für alle Lehrämter muss dringend auch in Bayern umgesetzt werden! Margit Wild (SPD) rief schon wegen dieses Punktes zu einer entsprechenden Stimmabgabe bei der Landtagswahl auf. Nicole Gohlke (Die Linke) warb für ein Bildungsrahmengesetz des Bundes, in dem A 13 zum Standard für alle Bundesländer gemacht werden könne.

 

Martina Borgendale stellte ein Paket mit konkreten Vorschlägen zur Behebung des massiven Fachkräftemangels in Schulen und Kitas vor. Alle Podiumsteilnehmer*innen betonten, dass dem Fachkräftemangel jetzt mit aller Kraft entgegengewirkt werden müsse. Die Forderungen dazu umfassten Bildungsgutscheine, Zulagen für Erzieher*innen, IT-Fachfirmen zur Entlastung der Schulen, insgesamt bessere Arbeitsbedingungen an den Schulen und eine Entlastung der Kommunen für den Ausbau der Ganztagsbetreuung. Und immer wieder: Auch monetär Anerkennung schaffen, das heißt: A 13 für alle Lehrkräfte!

Kontakt
Martina Borgendale
Vorsitzende
Adresse Neumarkter Straße 22
81673 München
Telefon:  089 544081 – 17
Kontakt
Monika Hartl
Kreisvorsitzende
Adresse
Goldbach
Kontakt
Bernhard Baudler
Gewerkschaftssekretär im Organisationsbereich Schule
Telefon:  089 544 081-21
Bildungscamp der GEW Bayern am 13. 7. 2022: Diskussion mit Bildungspolitiker*innen, v.l.n.r.: A. Schwamberger, M. Borgendale (GEW), M. Hartl (GEW), N. Gohlke, M. Wild, M. Fischbach
Blick ins Publikum auf dem Wittelsbacher Platz in München
Workshop auf dem Wittelsbacher Platz: Fachkräfte selber basteln!