GEW Bayern
Du bist hier:

Diesmal GEW in den Personalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke in Oberbayern

Diesmal GEW! Wir setzen uns ein!

Im Personalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke bei der Regierung von Oberbayern setzen wir uns für die Belange der Kolleg:innen an Förderschulen und Schulen für Kranke eine. Auf dieser Ebene sind wir auch für die Referendar:innen zuständig. Die GEW-Personalrät:innen beraten dich kompetent in Fragen des Personalrechts. Wir stellen die Mitbestimmung sicher, verhandeln Arbeitszeiten und Teilzeitanträge oder entscheiden bei Einstellungen, Versetzungen oder Abordnungen mit.

Also diesmal GEW!

Vorstellungsflyer Postkarte 1 Postkarte 2Postkarte 3 Postkarte 4 Postkarte 5 Postkarte 6

Plakat alle Kandidat:innenPlakat SiggiPlakat StefanPlakat AngelikaPlakat SebastianPlakat Monika Plakat IsoldePlakat Diesmal GEW

Diesmal GEW

1. Wahlliste ohne Vorgesetzte
Schulleitungen oder Funktionsträger:innen in der Doppelfunktion als Personalrat gibt es bei der GEW nicht! Nur bei uns bist du sicher, dass du keine Vorgesetzten in den Personalrat wählst!

2. Arbeits- und Gesundheitsschutz
Die Pandemie hat gezeigt, wie dringend notwendig es ist, bei der Regierung für mehr Schutz bei unserer täglichen Arbeit zu kämpfen. Wir setzen uns weiterhin und vehement für einen besseren Gesundheitsschutz ein!

3. Guter Lohn für gute Arbeit
An unserem Arbeitsplatz arbeiten die unterschiedlichsten Berufsgruppen eng und vertrauensvoll zusammen. Wir setzen uns dafür ein, dass sich mehr Wertschätzung für die verantwortungsvolle Arbeit deutlich beim Einkommen niederschlägt, insbesondere bei Fachlehrer:innen, Pflegekräften, Förderlehrer:innen und Heilpädagog:innen.

4. Höhere Löhne
Die GEW als Gewerkschaft organisiert die Streiks zur Durchsetzung der gemeinsamen Interessen und handelt für alle Beschäftigten die Löhne und Arbeitsbedingungen in den Tarifverträgen aus. Allein in der letzten Runde waren es 8 %.

5. Alle Berufsgruppen im Blick
Für ein solidarisches Miteinander haben wir immer die ganze Gesellschaft und alle Berufsgruppen im Blick. Wir kämpfen für gerechtere und höhere Löhne aller und schauen dabei besonders auf die niedrigeren Lohngruppen.

6. Mehr Bildungsgerechtigkeit
In unserer Gesellschaft herrschen ungerechte Lebensbedingungen. Wir setzen uns dafür ein, dass auch benachteiligte Kinder deutlich größere Chancen auf Bildung mit umfassenden und hochwertigen Unterstützungsangeboten bekommen.

7. Schule für Alle
Ein solidarisches Miteinander bedeutet, dass niemand ausgeschlossen werden darf. Eine inklusive Schule muss jedoch auch den Bedürfnissen aller gerecht werden können. Unser Ziel ist deshalb eine gute personelle, räumliche und finanzielle Ausstattung.

8. Keine dienstliche Beurteilung mehr
Die Regelbeurteilung ist kein adäquates Instrument der Personalführung. Für die Übernahme von Funktionsstellen reichen Anlassbeurteilungen. Wir fordern die sofortige Abschaffung der Regelbeurteilung!

9. Digitale Hausmeister
Wir erwarten nicht nur eine gute IT-Ausstattung, sondern auch fachlich kompetente Unterstützung bei der Systembetreuung. Wir fordern die „digitalen Hausmeister“ in jeder Schule!


10. Kritik statt Ja-Sagen
Im Personalrat braucht es starke Stimmen. Wir benennen Missstände klar und deutlich, sprechen Ungerechtigkeiten an und