GEW Bayern
Du bist hier:

Vortrag und AG-TreffenWo Marx Recht hat - Nachlese

Am Samstag dem 16. Februar traf sich die AG Perspektiven in der GEW Bayern zu einem Vortrag des Kollegen Dr. Fritz Reheis über Karl Marx. Im Mittelpunkt standen die Fragen, wo Marx Recht hat und inwieweit er Ratgeber der Gewerkschaften sein kann. Anschließend wurden Perspektiven der gewerkschaftlichen Arbeit in der GEW Bayern diskutiert

16.02.2019 - rf

Kollege Reheis sprach zu seinem Thesenpapier „Wo Marx Recht hat. Und was daraus für Arbeiterbewegung und Gewerkschaften folgt“ (s. Spalte rechts). Es schloss sich eine teils kontroverse Diskussion zunächst zur „Nachbemerkung“ aber auch zu einigen Thesen an.Leider erwies sich der vorgesehen Zeitrahmen bis 12.00 Uhr doch wieder einmal recht kurz gemessen am Diskussionsbedarf ... Zur weiteren Vertiefung weisen wir auf die dokumentierten Vorträge von Fritz Reheis und sein Hörbuch (s. rechte Spalte) und die Dokumentation der Tagung „Marx – toter Hund oder Ratgeber der Gewerkschaften?“,  am 24. November 2018 bei der IG-Metall in Frankfurt(M.) hin. Dazu gibt es nicht nur die etwas anstrengend zu verfolgenden audio-Mitschnitte auf youtube sondern auch das im Februar 2019 erschienene Bändchen „Karl Marx – Ratgeber der Gewerkschaften?“ mit den verschriftlichten Antworten von fünf profilierten Autor*innen. Vorgestellt wird Marx als Gewerkschaftstheoretiker, als Ökonom und Arbeitspolitiker, als Ökologe und Transformationsstratege.  (s. rechte Spalte)

Zurück