GEW Bayern
Du bist hier:

"Umbruch in Griechenland"

Referent: Paul Kleiser, Politologe und Dozent in der Erwachsenenbildung, GEW Bayern

23.11.2015

Beginn: Freitag, 05. Februar 2016, 16:00, Ende: Samstag, 06. Februar, ca. 16:00 im Hotel Schönblick, Am Höhenberg, Neumarkt

Als am 25. Januar 2015 Syriza in Griechenland die Wahlen gewann, löste dies nicht  nur dort, sondern in ganz Europa eine Welle der Hoffnung aus. Hoffnung darauf, dass  nun die Zeit der gnadenlosen Kürzungspolitik auf Kosten der Schwachen vorbei sei und die Zeit reif ist für eine Politik, die die Verbesserung der Lage der abhängig Beschäftigten, Erwerbslosen und RentnerInnen im Fokus hat. Diese Hoffnungen vermittelte Paul Kleiser auch in unserem Griechenland-Seminar Ende Juni 2015. Groß war die Enttäuschung – nicht nur bei einzelnen SeminarteilnehmerInnen – als dann Anfang Juli die europäischen Machthaber in Berlin und Brüssel den Athener Frühling mit ihren ökonomischen Mitteln erwürgten, so wie die Machthaber des Warschauer Paktes 1968 den Prager Frühling mit Panzern niedergewalzt hatten.
Etwa neun Monate nach dem Sieg der „Institutionen“ aus IWF, EZB, EU-Kommission und ESM mit ihrem Dritten Memorandum stellen sich den sozialen Bewegungen und auch der GEW mit ihrer Griechenlandsolidarität verschiedene Fragen, die uns im Seminar bewegen:
- Welchen „Teufel“ ritt Tsipras bei der Unterzeichnung nach dem siegreichen OXI?
- Was ist von dem so genannten „Plan B“ (Varoufkis) zu halten und wie sind die Entwicklungen  in Portugal und Spanien einzuschätzen?
- Wie können wir unsere KollegInnen in Griechenland bei ihrer Gegenwehr gegen den im  Memorandum vorgesehenen Abbau gewerkschaftlicher Rechte unterstützen?
- Wie geht es weiter mit den Projekten von Soldarity4all, was sind die nächsten Aufgaben  der Soli-Gruppen? 

Teilnahme, Unterkunft, Vollverpflegung und ReferentInnenkosten sind für GEW-Miglieder  kostenfrei. Es kann eine Fahrtkostenerstattung in Höhe der nachgewiesenen Kosten bis max. 50,- Euro beantragt werden. 

Die maximale TN-Zahl für dieses Seminars beträgt 20. Anmeldeschluss: 11. Dezember 2015

Anmeldungen an susanne.glas@gew-bayern.de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10

Zurück