GEW Bayern
Sie sind hier:

GEW Bayern: TVÖD-Runde 2018 eröffnet

06.02.2018 - red.

München, Dienstag, 5. Februar 2018: Die GEW Bayern mobilisiert für eine Ordnung zur Eingruppierung von Lehrkräften (L-Ego) im TVöD.

Die nächste Kundgebung findet bereits am Montag, den 05. März 2018 in München statt.

Kommunale angestellte Lehrkräfte aus München und Nürnberg protestieren gegen das Verhalten des bayerischen kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) vor dessen Zentrale. Dieser erklärt sich für nicht zuständig, empfiehlt aber gleichzeitig der Stadt München doch einfach den Tarifvertrag der Länder anzuwenden. Dafür ist der KAV aber schon gar nicht zuständig.

Als ein „Stück aus dem tarifpolitischen Tollhaus“ bezeichnete das der bayerische GEW-Landesvorsitzende Anton Salzbrunn auf der Kundgebung.
Aus Nürnberg berichtete die Personalrätin Doris Zeilinger, dass auch die kommunalen Lehrkräfte in der zweitgrößten Kommune Bayerns die Forderung nach einer L-Ego für die kommunalen Lehrkräfte unterstützen.
Unterstützung für die Forderung kam auch vom geschäftsführenden Hauptvorstandsmitglied der GEW, Daniel Merbitz, dem linken Bundestagsabgeordneten Andreas Wagner und der SPD-Landtagsabgeordneten Ilona Deckwerth.

Die nächste Kundgebung findet am Montag, den 05. März 2018, von 17 bis 18 Uhr vor der Geschäftsstelle des KAV Bayern statt. Hierzu wird es eine gemeinsame Anreise aus Nürnberg geben. Weitere Informationen folgen.

Zurück