GEW Bayern
Du bist hier:

Feedback ja, aber bitte sinnvoll

Seit Januar 2007 hat die Internetseite »Spickmich.de« für besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gesorgt und zahlreiche Behörden, Gerichte und Organisationen beschäftigt. Zentraler Kritikpunkt ist die anonyme Benotung von LehrerInnen durch SchülerInnen. SchülerInnen-Feedback ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Arbeit in der Schule und unterstützt den Dialog zwischen Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen. Dies kann »Spickmich.de« allerdings nicht leisten.

16.02.2009

Die Internetseite »Spickmich.de« ist nur eines der neuen Internetportale, das sich u. a. mit dem Thema Schule und Lehrerschaft beschäftigt. »Spickmich.de« darf aber nicht mit dem so genannten »Cyberbullying« gleichgesetzt werden. Von Cyberbullying wird gesprochen, wenn ohne Einwilligung der Betroffenen mit Hilfe von Bild- und Videoveröffentlichungen, E-Mails,Chat-Rooms und SMS LehrerInnen oder SchülerInnen fortgesetzt verleumdet, bedroht und belästigt werden. WährendCyberbullying in der Regel eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte darstellt, ist die rechtliche Situation bei »Spickmich.de« noch nicht abschließend geklärt.

Was ist »Spickmich.de«? ...

...mehr: Datei unten herunterladen

Zurück