GEW Bayern
Sie sind hier:

Kundgebung am 19.03. um 15 Uhr in Nürnberg findet statt!Eingruppierung der Lehrkräfte im TVöD

Die Bildungsgewerkschaft GEW befindet sich derzeit in Tarifverhandlungen mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Bayern (KAV) und ruft aus diesem Anlass zu einer Kundgebung in Nürnberg auf.

14.03.2019

Ziel ist es für alle angestellten Lehrkräfte bei Kommunen und privaten Trägern, die den TVöD anwenden, eine Entgeltordnung für Lehrkräfte durchzusetzen. Dazu zählen auch Heilpädagogische Förderlehrer*innen und Heilpädagogische Unterrichtshilfen. Mit der Entgeltordnung sollen die Unterschiede zu den verbeamteten Kolleginnen und Kollegen zumindest teilweise angeglichen werden und die sogenannte Paralleltabelle durchgesetzt werden.

Die Lehrkräfte sind die einzige Beschäftigtengruppe, für die es im TVöD noch keine Eingruppierungsordnung gibt, mit der Folge unterschiedlicher und einseitiger Arbeitgeberrichtlinien bei den jeweiligen Kommunen. Mit der Ausnahme von Bremerhaven gibt es nur in Bayern ein ausgeprägtes kommunales Schulwesen.

Am 19.03.2019 sollte sich die Verhandlungsdelegation der GEW mit den Arbeitgebervertretern zur inzwischen 4. Verhandlungsrunde im Nürnberg DGB-Haus Nürnberg treffen. Der KAV hat diese Runde kurzfristig abgesagt.
 

Da viele der betroffenen Lehrkräfte, für die wir die Verhandlungen führen, weit über Bayern verstreut arbeiten, brauchen wir auch die solidarische Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen aus Nürnberg und Umgebung.

 

Dienstag, 19. März 2019Kundgebung 15 - 16 Uhr DGB-Haus Nürnberg Kornmarkt 5 – 7
Zurück