GEW Bayern
Sie sind hier:

Eine erfolgreiche Reformarbeit mit Zukunft

22 Jahre Gleichstellungsstelle für Frauen in München

09.03.2008 - Friedel Schreyögg

Am 16. Januar 1985 beschloss der Münchner Stadtrat, die Gleichstellungsstelle für Frauen einzurichten. Sie wurde mit vier Planstellen ausgestattet . heute sind es 6 1/3. Ein breites Bündnis aus Politikerinnen der SPD und der Grü- nen, Gewerkschaftsfrauen, verschiedenen Gruppen der autonomen Frauenbewegung und frauenpolitisch aktiven Bürgerinnen hat die Stelle durchgesetzt.

Das gemeinsame Ziel war klar: Die undemokratische wie ungerechte Benachteiligung von Frauen muss überall auch in der Münchner Stadtverwaltung abgebaut werden. Im Beschluss zur Einrichtung der Gleichstellungsstelle steht, alle Leiter der städtischen Fachreferate sind der Meinung, dass »den Belangen der Frau bereits jetzt wirksam Rechnung getragen wird«. Dieser Analyse der Ist-Situation der Stadtverwaltung im Jahr 1984 würde heute niemand mehr zustimmen. ...

... mehr: gesamten Artikel unten herunterladen

Zurück