GEW Bayern
Sie sind hier:

DDS Dezember 2018

Unter dem Titel "Viel zu tun - Aussitzen gilt nicht" ist die Dezembernummer der DDS erschienen. Auf jeden Fall gibt es hier einiges zu lesen:

05.12.2018 - red.

Zur bevorstehenden Tarifrunde kommen Daniel Merbitz vom GEW-Hauptvorstand und Friedrich Sendelbeck, (GEW Nürnberg, zu Wort.)
Zu Union Busting in einer "sozialen" Einrichtung wird Jana Rüger befragt.
Eine Betroffene kritisiert die Berfristungspraxis und GEW-Organisationssekretär Erwin Denzler gibt rechtliche Hinweise.
"Bildung statt Cloud-Computing und »smarte« Schulen" fordert Prof. Dr. phil. Ralf Lankau.
Prof. Dr. Arnold Köpcke-Duttler berichtet über Pläne in NRW, die Zivilklausel aus dem Hochschulgesetz zu streichen.
Der Beobachter im NSU-Prozess für Radio Lotte Weimar, NSU-Watch und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Friedrich Burschel, kommentiert das Ende des NSU-Prozesses sehr kritisch in Bezug auf das Urteil der Mitangeklagten von Beate Zschäpe und die Rolle des Verfassungsschutzes, das aus seiner Sicht kein Schlussstrich sein darf.
Narürlich gibt es wieder "sonst noch" einiges und Kurz-Berichte aus der Organisation.

Zurück