GEW Bayern
Sie sind hier:

Bilder anschauen – den eigenen Augen trauen. Bildergespräche

Seminarleitung und Durchführung: Dr. Gabriele Sprigath, Kunsthistorikerin, LMU München - Das Seminar ist leider schon ausgebucht.

22.10.2015

Beginn: Freitag, 15. Januar 2016, 16:00, Ende: Samstag, 16. Januar 2016, ca. 16:00

Tagungsort: DGB-Haus, Nürnberg, Kornmarkt 5-7, bzw. Kunsthalle,

Übernachtung: Hotel Steichele, Knorrstr. 2-8

Der größte Teil aller Informationen erreicht uns über Bilder: von der „Bilderflut“ ist die Rede, als handele es sich um ein Naturereignis. In einem Fachbuch für Werbung heißt es: „Bilder sind schnelle Schüsse ins Gehirn“. Wie gehen wir mit ihnen um, was machen sie mit uns beim Fernsehen, im Kino in der Werbung, beim Surfen im Internet usw.? Im Bildgespräch zu einem „unbewegten Bild“ im Museum oder in einer Galerie können wir uns bewusst machen, wie ihre Wirkungen zustande kommen.

Nach unserem einführenden Gespräch am Freitag gehen wir am Samstag in die „Kunsthalle Nürnberg“. Dort haben wir Zeit für zwei Bildgespräche und für Fragen wie z. B.: unter welchen Bedingungen arbeiten Künstler heute, wie geht es nach der „Moderne“ mit der „zeitgenössischen Kunst“ weiter, was ist der Unterschied zwischen Kunst und Werbung, brauchen wir Kunst und wozu?

Der Teilnahme-Beitrag: 100,- Euro (GEW-Mitglieder 20,- Euro) schließt Unterkunft, Vollverpflegung und ReferentInnenkosten mit ein. GEW-Mitglieder können eine Fahrtkostenerstattung in Höhe ihrer nachgewiesenen Kosten bis max. 50,- Euro beantragen.  

Die maximale TN-Zahl für dieses Seminar beträgt 12.

Anmeldeschluss: 12. November 2015

Anmeldungen an susanne.glas(at)gew-bayern(dot)de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10

Zurück