GEW Bayern
Du bist hier:

Aktionstag "Tarifvertrag jetzt - für beste Qualität!" am 26.09.2019 in der Coburger Altstadt

Kolleg*innen von ver.di und GEW kamen durch eine "Bodenumfrage" mit vielen Menschen in Coburg ins Gespräch. Ihr Anliegen: ein Tarifvertrag, der die Qualität der Arbeit mit Menschen mit einer Behinderung nachhaltig sichert.

31.10.2019

Auf einer Bodenzeitung wurden Fragen gestellt, die die Passanten beantworten konnten. Wie auf dem obigen Bild zu erkennen ist, hielten übrigens nicht so viele „ausreichend Kaffee“ für wichtig ;-) Völlig klar war aber sehr vielen, dass eine gerechte Bezahlung und genügend Personal zu „optimalen Arbeitsbedingungen“ gehört.

Die allermeisten waren auch Experten für frühkindliche Bildung und wählten klar „Ressourcen erkennen und fördern“, vor „satt und sauber“ und „spielen, singen und basteln“, auf die Frage, wie die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung in den Einrichtungen ausschauen soll.

Sie werden sich nun fragen, was hat das mit einem Tarifvertrag zu tun. Und genau darum ging es in den sehr vielen Gesprächen mit den Coburger Mitbürgern. Unsere feste Überzeugung ist, dass nur mit einem Tarifvertrag auf Niveau des TVöD (Tarif für den öffentlichen Dienst), genügend Personal gefunden werden kann. Derzeit werden wir nach einem unübersichtlichen betrieblichen „System“ bezahlt, was weit darunter liegt. Auch die von der Diakonie Coburg ins Spiel gebrachten Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Bayern liegen deutlich unter dem TVöD. allerdings nicht die ersten Jahre im Betrieb, aber auf lange Sicht. Wir können rechnen! Wir sind der Ansicht, dass das nicht hilft, Kolleg*innen für lange Zeit zu halten, von neuen Kolleg*innen ist oft zu hören, dass man dann halt irgendwann in einen TVöD Betrieb wechseln werde.

Nur mit der branchenübliche Bezahlung ist heute, angesichts eines enormen Fachkräftemangel genügend Personal zu gewinnen und zu halten. Das Coburger Tageblatt berichtete.

Das sahen übrigens auch die Eltern von Kindern so, die in unseren Einrichtungen gefördert werden und vorbeischauten.

Ein paar weitere Impressionen dieses wunderschönen Herbstages in der wunderschönen Coburger Altstadt folgen nun. Wenn Sie sich weiter informieren möchten, gehen Sie gerne auf unsere Seite

Zurück