GEW Bayern
Du bist hier:

Aktion gegen Wohnungsnot und Mietenwahnsinn bei der Erstibegrüßung 2019

Auch wir waren gestern bei der zentralen Erstibegrüßung in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen präsent. Vor dem Eingang haben wir nicht nur einen Infostand aufgebaut und viele Interessierte und einige Neumitglieder gewonnen sondern auch praktisch klargemacht wofür wir stehen

15.10.2019

Auch wir waren gestern bei der zentralen Erstibegrüßung in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen präsent. Vor dem Eingang haben wir nicht nur einen Infostand aufgebaut und viele Interessierte und einige Neumitglieder gewonnen sondern auch praktisch klargemacht wofür wir stehen: für die Interessen von Studierenden in- und außerhalb der Uni, unter anderem - ganz besonders relevant zu Semesterbeginn - für bezahlbaren Wohnraum für alle! Unser satirisches Angebot, ein Zelt für 400€ "kalt" zu mieten, ist traurigerweise nicht allzu weit von den realen Erlanger Zuständen entfernt.

Wir fordern deswegen:

  • eine Deckelung der Mietpreisentwicklung
  • die Enteignung kommerzieller Großvermieter
  • eine Erhöhung der Wohngeldpauschale für BaFöG-EmpfängerInnen, die den realen Zuständen in Studentenstädten Rechnung trägt

Foto: EN, 14.10.2019 © Klaus-Dieter Schreiter