Sie sind hier:

PM Nr. 15 vom 23. Mai 2017: GEW Bayern unterstützt Protestkundgebung am 24.05 in Nürnberg gegen Abschiebungen

23.05.2017

GEW Bayern unterstützt Protestkundgebung der Schülermitverantwortung mehrerer Berufsschulen gegen Abschiebung von Mitschülern am Mittwoch, 24. Mai in Nürnberg

Unter dem Motto "Wir sagen Nein zur Abschiebung von Mitschülern" ruft die Schülermitverantwortung (SMV) der Berufsschule 11 und weiterer Schulen am Berufsschulzentrums (BBZ) in Nürnberg zu einer Protestkundgebung am Mittwoch, den 24.05.2017 ab 12.00 Uhr am Olof-Palme-Platz auf. Auch die GEW Bayern unterstützt die Kundgebung der Schüler*innen.

Im Aufruf zur Protestkundgebung (siehe rechts) heißt es: "Wir rufen alle Mitschüler*innen, Lehrer*innen und Betroffene dazu auf,

am Mittwoch den 24. Mai - 12 Uhr - Olof Palme Platz

an unserer Protestkundgebung gegen eine weitere Verschärfung der deutschen Abschiebepraxis zu demonstrieren. Die Bestimmung, dass Mitschüler aus dem Unterricht abgeholt und abgeschoben werden können finden wir ungerecht und kontraproduktiv - da die Schule ein Ort ist, der sie auf ihr Leben in Deutschland vorbereiten sollte. Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen und zeigen, dass die Schule ein Ort des Lernens, des Wissens und der Gleichheit ist! Und kein Ort der Unterscheidung, des Separierens und der Abschiebung!"

Die GEW Bayern unterstützt in ganz Bayern vor Ort die Mahnwachen und Kundgebungen, die teilweise von den jungen Betroffenen selbst organisiert werden. Die Gewerkschaft kritisiert auf das Schärfste die aktuelle Politik der Abschiebungen nach Afghanistan und in andere Kriegsgebiete, die Menschen größten Gefahren aussetzt – und das aus wahltaktischen Gründen, da die CSU anscheinend glaubt, am rechten Rand Wählerstimmen fischen zu müssen.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung über das Thema und zur Veranstaltung selbst ein.

Zurück