Telefonische Mitgliederberatung

Telefonische Rechtsauskünfte der Landesrechtsstelle durch Katharina Harrer:

jeweils montags und donnerstags von 13:00 bis 16:00 Uhr, Tel.: 089 / 54 37 99 59
(lokale Gesprächstermine nach vorheriger Vereinbarung)

oder E-Mail an: rechtsstelle@gew-bayern.de - bitte nötige Unterlagen beifügen. 

Neben der Rechtsstelle stehen für telefonische Informationen zur Verfügung:

  • Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr und Freitag 12:00 bis 14:00 Uhr
    Björn Köhler, Sozialpädagogisches Büro Nürnberg, Tel. 0911/289 204
  • Montag, Dienstag und Donnerstag 13:00 bis 16:00 Uhr
    Siri Schultze, GEW-Stadtverband München, Tel. 089/537 389 
  • Erwin Denzler, Büro für Weiterbildung, Tel. 0911/737219, Mobil: 0151 18147351; mit Ausnahme meiner Urlaubs- bzw. Abwesenheitszeiten biete ich die folgenden Tage für regelmäßige telefonische Beratung an: Mittwoch von 16:00 bis 19:00 sowie Freitag von 10:00 bis 12:00

Darüber hinaus geben Auskünfte für:

Lehrkräfte bei Fragen zum Beamtenrecht, Laufbahn, Besoldung, Versorgung,Teilzeit, Beurlaubung, Altersteilzeit und Sabbatjahr

  • Wolfgang Fischer, 0821/544300
  • Gabi Gabler, 0841/546 83

Tarifauskünfte und Betriebsratstätigkeit

  • Wolfgang Nördlinger, 0841 / 14 66 70 04

Beschäftigte in Einrichtungen katholischer Träger und Mitarbeitervertretung

  • Friedbert Barth, 0941/804 11 oder 268 41

Beschäftigte in Einrichtungen evangelischer Träger und Mitarbeitervertretung

  • Tom Pfeifer, tompfeifer@aol.com

Studierende, insbesondere mit BAFöG-Fragen

der Leiter der Landesrechtsschutzstelle

  • Wolfgang Fischer, 0821/544 300,

sowie die Vertreter der jeweiligen Fachgruppe.

Hinweis: 

Es hat sich gezeigt, dass sich eine Vielzahl der Fragen dadurch beantworten lässt, indem man sich an die zuständige Stelle des Dienstherrn bzw. des Arbeitgebers wendet, insbesondere dann, wenn es um den Inhalt eines Bescheides oder einer sonstigen Erklärung dieser Stellen geht. Dasselbe gilt bei Fragen wegen Gehalt, Vergütung, Besoldung, Beihilfeleistungen und dergleichen. Auch die Mitglieder von Personalräten, Betriebsräten sowie Mitarbeitervertre­tungen können in vielen Fällen weiterhelfen.

antalya masaj amator porno olgun porno brazzers porno porno images porno pictures erotik hikayeler grup porno