Sie sind hier:

Bildungsfinanzierung

Deutschland gibt im Vergleich mit anderen Industrieländern immer noch zu wenig Geld für Bildung aus und bleibt bei der Erhöhung der Bildungsausgaben hinter den selbst gesteckten Zielen zurück. Auch Bayern, das sich seiner guten Bildung rühmt, dümpelt seit Jahrzehnten mit seinen Ausgaben für Bildung bei ca 3% herum. Die GEW kämpft für eine finanzielle Ausstattung von Schulen, Hochschulen, Kitas und anderen Bildungseinrichtungen, die den Aufgaben angemessen ist und das völkerrechtlich unterzeichnete Ziel der Inklusion - sprich das Ende des hochselektiven Schulsystems - umsetzen kann.

Aktuelles aus Bayern

Aktuelles aus dem Bund

Video: Moderne Räume für moderne Methoden

05.09.2017

Die Toiletten stinken, die Sporthalle ist heruntergekommen, die Ausstattung veraltet – das ist leider Alltag an vielen Bildungseinrichtungen. Die Politik muss endlich Geld in die Hand nehmen für ein Sanierungs- und Modernisierungsprogramm!

Weiterlesen

Video: Zeit für jedes einzelne Kind in Kitas

29.08.2017

Zeit für jedes einzelne Kind, darauf kommt es in den Kitas an. Das geht nur, wenn der Fachkraft-Kind-Schlüssel stimmt, dieser kostet jedoch Geld. Also: Mehr Geld für Bildung!

Weiterlesen

Sommerinterviews: Merkel und Schulz zur Bildungspolitik

28.08.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sind beim Thema Bildungsfinanzierung offenbar uneins. Während Schulz Milliarden Euro in Schulen stecken will, verweist Merkel auf bisherige Rekordausgaben.

Weiterlesen

Wenn die Arbeit zur Belastung wird

17.08.2017

Im Rahmen ihrer Sommerreise hat die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am 17. August Halt in Bremerhaven und Bremen gemacht. Sie besuchte drei Schulen und stellte einmal mehr fest: Der Fachkräftemangel hat inzwischen dramatische Ausmaße angenommen.

Weiterlesen