Sie sind hier:

Tagung "Solidarität statt Ausgrenzung" vom 11.-13.11. : Noch Plätze frei!

07.11.2016

Beim Bundestreffen der Aktionen Kritischer Sozialer Arbeit (AKS) in München sind nach Auskunft der Veranstalter*innen noch wenige Plätze frei. Bisher haben sich rund 140 Teilnehmer*innen aus 30 Ländern angemeldet. Das vielseitige Programm bietet gute Ansatzpunkte, um sich kritisch mit der eigenen Arbei,t aber auch den gesellschaftlichen Entwicklungen auseinanderzusetzten.

Inhaltlich befasst sich die Tagung schwerpunktmäßig mit Sozialer Ungleichheit in unserer Gesellschaft -ein Thema, welches nicht erst seit der verschärften Diskussion um Zuwanderung aktuell ist.

In vielseitigen Diskussionsrunden und Workshops gibt es die Möglichkeit, sich weiterzubilden und aktiv an den derzeitigen Veränderungen der Sozialen Arbeit mitzwirken. So reicht das Spektrum der Angebote von "Sucht und kritische Soziale Arbeit" über "Kirche-Macht-Missbrauch" und Arbeitsbelastung bis hin zur derzeitigen Reform des SGB VIII, die eher schleppend als innovativ verläuft.

Die von der GEW Bayern geförderte Veranstaltung ist hochkarätig besetzt und sicher für jede*n Teilnehmenden eine Bereicherung. Die Umkostenbeteiligung beträgt 20 EUR für das gesamte Wochenende.

Infos zum Programm und zur Anmeldung auf der Facebookseite der ausführenden Veranstalter: https://www.facebook.com/AKSMuenchen

Zurück