Sie sind hier:

GEW-Mitglieder aus Berlin und Bayern zu Besuch in Athen

27.11.2015 - r.f.

Vom 19. bis 26. November 2015 weilten GEWlerInnen aus den Landesverbänden Berlin und Bayern zu einem Besuch bei griechischen KollegInnen in Athen, besuchten Schulen, diskutierten mit Kollegien, gedachten der Opfer von Kaiseriani und sprachen mit den Spitzen der griechischen Lehrer-Gewerkschaften OLME und DOE.

Thema: Begegnung mit Lehrer*innen und Erzieher*innen aus Deutschland
 
Am Dienstag, den 24. November fand eine Begegnung des DS und der DOE mit einer deutschen Delegation von Lehrer*innen und Erzieher*innen des GEW-Landesverbandes Berlin statt.
Bei der Begegnung wurden die Probleme diskutiert, die sich aus den Maßnahmen der Austeritätspolitik in Europa ergeben, sowie die Probleme, die sich den im griechischen und deutschen Bildungsbereich Beschäftigten stellen und die, wie versichert wurde, in sehr hohem Maße gemeinsame Probleme sind.
 
Grundlegende gemeinsame Anliegen sind demnach:

  • Der Kampf gegen die Missstände, die sich aus der Privatisierung staatlicher Bildungseinrichtungen ergeben und deren Unterwerfung unter die Gestze des Marktes.
  • Der Kampf gegen den Einsatz der Evaluation als Kontrollinstrument, welches das Evaluationsergebnis mit der Bezahlung und Benotung der im Bildungsbereich Beschäftigten verknüpft.
  • Der Widerstand gegen die Politik der Absenkung von Gehältern und Renten.
  • Der Kampf gegen die Aufweichung festgelegter Arbeitsbedingungen, gegen die Absicht der Regierungen, die Arbeitszeit und die Klassenstärken zu erhöhen sowie die ständige Ausweitung des Arbeitsvolumens für die im Bildungsbereich Tätigen (insbesondere im Verwaltungsbereich infolge Personalmangels).

Beide Seiten wünschen und beabsichtigen, dass diese Begegnung den Anfang einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen den in beiden Ländern im Bildungsbereich Tätigen ergibt (zwischen GEW, DOE und OLME). 
 
Veröffentlicht von der DOE

deutsche Übersetzung: Alfons Kitzinger

Pressemitteilung von DOE auf Griechisch

Zurück